Constanze Straub

bildende Künstlerin

"

Galerien
Auswahl

momentmal

aufbruch

dimension

ausschnitt

Über meine Arbeit

Abseits von konkreten Formen und Konturen suche ich während des Malprozesses nach Spuren. Es sind die Zerfallsprozesse in der Natur und in unserer unmittelbaren Umgebung, die für mich eine tiefere, fast spirituelle Bedeutung haben und die ich als Gleichnisse erlebe unserer eigenen Verwundbarkeit. Ein eingerolltes, faltig verwelktes Blatt, ein vom Elbwasser glattgeschliffener Ast, ein von Wind, Regen und Sand verwitterter Felsen berühren mich. Jedes Ding und jedes Wesen hinterlässt auf seinen (Zeit)-Reisen Spuren. Spuren des Vergangenen und Vergänglichen. Zustände gelebter Daseinsformen nicht als Ausdruck von Endlichkeit, sondern als Ausdruck intensiven Lebens.

Bewußtes Kratzen und Ritzen, Übermalen und Auftragen, wieder Abtragen, das Verändern der Materialien wirft Fragen auf. Das Zulassen aber auch Widerstehen zufälliger Prozesse führt mich zu Erkenntnissen. Die entstandenen Spuren skizzieren ein Repertoir menschlicher Eigenschaften, Empfindungen und Wahrnehmungen. Farbflächen stehen in Konkurrenz oder ergänzen sich. Am Ende stehen Poesie neben Brutalität – ein Spiegelbild menschlichen Seins. Ich arbeite in Schichttechniken und mit unterschiedlichsten Materialien. Neben konventionellen Farben wie Acryl, Pigmente oder Tusche kommen Gesteinsmehle, Erden, Sande, Asche, Bitumen oder Kaffee zum Einsatz.

Kontakt

v

Constanze Straub

Eichenweg 7
21522 Hohnstorf
0171 1087050

www.constanze-straub.de
post@constanze-straub.de

Hinweis

3 + 9 =